Die Insel Sestrunj hat nur 48 Einwohner und drei Häfen: Hrvatinj, Kablin und Triluke. Die Fläche der Insel beträgt 15,41 km2. Zu prähistorischen Zeiten wurde sie von den Illyrern bewohnt. In den steinernen Grabhügeln wurden wertvolle archäologische Funde aus dem Jahr 150 v. Chr. gefunden. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die Kirche St. Peter und Paul aus dem 16. Jahrhundert und die Kirche Unsere Liebe Frau der Gesundheit aus dem Jahr 1602. Die meisten Häuser, die zugleich die Altstadt darstellen, liegen auf einem Hügel zwei Kilometer vom Meer entfernt, von wo aus man einen herrlichen Blick auf fast den gesamten Archipel von Zadar hat.

Sestrunj ist eine der kleineren Inseln in Zadar. Sie ist im Südosten vom Sestrunj-Kanal, im Nordwesten vom Rivanj-Kanal und im Süden vom Mittleren Kanal umgeben.

Sie ist 12 Seemeilen von Zadar entfernt und eignet sich für Bootsfahrer und andere Wasser- und Unterwassersportliebhaber. Es handelt sich hierbei um eine Oase der Ruhe, und die einheimischen Einwohner sind außergewöhnlich gastfreundlich. Die Insel ist mit Zadar durch Fähren und Schnellfähren verbunden.


Covid Testing Zadar